Warum diese Studie?

Jede Schwangerschaft ist mit vielen Fragen, Unsicherheiten und oft auch Belastungen verbunden. Nicht selten treten Schwangerschaften ungewollt auf: Nur etwa 70 % der Schwangerschaften sind geplant.

Anhand der Daten, die mit der ELSA-Online-Befragung erhoben werden, soll untersucht werden, welche Belastungen im Zusammenhang mit ungewollten Schwangerschaften auftreten können und welche Bedarfe für Unterstützung es gibt.

Ist die Befragung anonym und freiwillig?

Ja: Die Ergebnisse der Befragung werden ausschließlich in anonymisierter Form dargestellt und die Teilnahme ist absolut freiwillig. Mehr Informationen dazu, wie der wichtige Datenschutz gewährleistet wird, finden Sie hier.

Wieso wurde ich ausgewählt? Woher haben Sie meine Adresse?

Sie wurden zufällig aus dem Verzeichnis der Einwohnermeldeämter ausgewählt. Wir hoffen sehr auf Ihre Mithilfe, denn Ihre ganz persönlichen Erfahrungen und Meinungen sind nicht austauschbar. Sie tragen zum repräsentativen Ergebnis für ganz Deutschland bei.

Wer kann teilnhemen?

Aus methodischen Gründen können an dieser Studie nur Frauen teilnehmen, die entweder über das von uns beauftragte Befragungsinstitut angeschrieben oder über eine mit mit uns kooperierende Praxis angesprochen wurden.


Wer ist an der Studie beteiligt?

Gefördert wird die Studie vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG). Das Ministerium wird die Ergebnisse für seine Arbeit im Bereich der Gesundheitsförderung und der Prävention von Belastungen durch eine ungewollte Schwangerschaft nutzen.

Projektverbund ELSA: Durchgeführt wird die Studie als Kooperation von sechs Universitäten, Hochschulen und Instituten. Die Projektleitung liegt bei der Hochschule Fulda.

KANTAR GmbH als Institut, das die Online-Befragung durchführt. Die KANTAR GmbH (ehemals TNS Infratest Sozialforschung) ist ein renommiertes Institut, das Meinungsumfragen durchführt. Datenschutz und Vertraulichkeit gehören zu den selbstverständlichen Standards.

An wen kann ich mich bei Fragen Wenden?


Für Fragen zu der Befragung haben wir bei der Hochschule Fulda eine Telefon-Hotline unter der +49 661 9640-6243 eingerichtet, die zu den üblichen Bürozeiten von Dienstag bis Freitag besetzt ist.

Was hat es mit den Vertiefungs-studien auf sich?

Sie wurden bei der Online-Befragung gefragt, ob Sie für eine Vertiefungsstudie bereit sind? Um das Thema Belastungen im Zusammenhang mit Schwangerschaften wirklich umfassend zu untersuchen, möchten die am Projekt beteiligten Hochschulen mit einigen Frauen weitere persönliche Gespräche oder psychobiologische Untersuchungen durchführen.

Haben Sie Fragen zu ELSA oder benötigen Sie weitere Informationen?

Nutzen Sie gerne unser Kontaktformular auf dieser Seite und schreiben uns an.