Adobe Stock/Prostock-studio -stock.adobe.com

Hochschule Fulda

Die Hochschule Fulda untersucht in ihrem Teilprojekt die medizinische Versorgungssituation zum Schwangerschaftsabbruch. Dabei spielen strukturelle Versorgungsaspekte ebenso eine Rolle wie die regionale Verteilung der Versorgungsangebote, die eingesetzten Methoden oder auch die Angebote zur Vor- und Nachsorge. Ebenso werden die Gründe für Versorgungsunterschiede ermittelt. Es werden Zusammenhangsmuster zwischen Einflussfaktoren, wie beispielsweise Einstellungen zu ungewollten Schwangerschaften und Schwangerschaftsabbrüchen, und Versorgungsangeboten analysiert. Dafür werden einerseits Strukturdaten erfasst und ausgewertet sowie Ärzte und Ärztinnen befragt, andererseits wird die Versorgung auch aus der Sicht der Frauen erhoben, die sich für einen Abbruch entscheiden.

TEAM

Prof. Dr. Daphne Hahn

PROJEKTLEITUNG

Prof. Dr. Daphne Hahn, Professorin für Gesundheitswisssenschaften und empirische Sozialforschung, Leiterin des Promotionszentrums Public Health. Arbeitsschwerpunkte: Soziologische und Public Health-Perspektiven auf Gesundheit und gesundheitliche Ungleichheiten, Frauen- und Geschlechterforschung, quantitative und qualitative Methoden der Sozialforschung (Mixed Methods, partizipative Ansätze), sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte, Biopolitik.

Prof. Dr. Ulrike Busch

Projektberatung

Ulrike Busch, Prof. Dr. phil., war bis 2018 als Professorin für Familienplanung an der Hochschule Merseburg in Forschung und Lehre tätig. Thematische Schwerpunkte ihrer Arbeit waren und sind u.a. sozialwissenschaftliche Aspekte von Familienplanung, ungewollte Schwangerschaft und Schwangerschaftsabbruch, Beratung im Kontext von Schwangerschaft und Schwangerschaftsabbruch, vertrauliche Geburt sowie Teenagerschwangerschaften. Sie begleitet fachlich beratend und vernetzend das ELSA-Projekt.

Dr. Sarah Eckardt

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Dr. phil. Sarah Eckardt, Diplom Soziologin, ist seit 2021 an der Hochschule Fulda in Forschung tätig. Thematische Schwerpunkte Ihrer Arbeit sind Soziologie der Geburt, reproduktive Gesundheit und qualitative Sozialforschung.

Lita Herzig (M. Sc.)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Lita Herzig, M. Sc. Public Health, ist seit 2008 mit längerer Unterbrechung wieder an die Hochschule Fulda zurückgekehrt. Ihre Forschungsschwerpunkte im Bereich der Frauengesundheit bezogen sich bisher auf sexualisierte Gewalt und häusliche Gewalt, sowie Lehre im Studiengang Hebammenkunde zur Gesundheitsförderung von Frauen und Familien.

Dr. med. Ines Thonke (M. Sc.)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Dr. Ines Thonke, M. Sc. Public Health ist Ärztin und befasst sich seit vielen Jahren mit dem Themenspektrum der sexuellen und reproduktiven Gesundheit und Rechte. Ihr besonderes Interesse gilt den evidenzbasierten Qualitäts- und Versorgungsstandards und der sozialen Ungleichheit im Gesundheitsbereich.

Rona Torenz (M. A., M. A.)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Rona Torenz, Magistra Gender Studies/Philosophie, M.A. Angewandte Sexualwissenschaft, ist seit 2020 an der Hochschule Fulda tätig. Ihre Schwerpunkte sind sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte sowie feministische Theorien zu Autonomie, Macht und weibliche Subjektivierung.

Heike Vollmer (M. Sc.)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Heike Vollmer, M. Sc. Public Health, ist seit 2017 an der Hochschule Fulda in Forschung und Lehre tätig. Thematische Schwerpunkte Ihrer Arbeit sind die soziale Ungleichheit von Gesundheitschancen, partizipative Forschung, sexuelle und reproduktive Gesundheit sowie Altersgesundheit.

Dr. med. dent. Anke Wyrobisch-Krüger (M. Sc.)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Dr.  Anke Wyrobisch-Krüger, M.Sc. Public Health, ist seit 2020 an der Hochschule Fulda in der Forschung tätig. Schwerpunkte sind (Zahn)Medizin, Gesundheitsforschung,-förderung insbesondere Frauengesundheitsforschung.

Selina Draeger (B. Sc.)

Wissenschaftliche Hilfskraft

Selina Draeger studiert seit Oktober 2020 Public Health (M.Sc.) an der Hochschule Fulda. Sie ist gelernte Physiotherapeutin und hat von 2017 bis 2020 ihr Bachelorstudium Gesundheitsmanagement (B.Sc.) ebenfalls an der Hochschule Fulda absolviert.

Maria Schneider (B. Sc.)

Wissenschaftliche Hilfskraft

Maria Schneider, Hebamme und B.Sc. Hebammenkunde, studiert seit Oktober 2020 den Master Public Health an der Hochschule Fulda. Ihre Forschungsinteressen sind sexuelle und reproduktive Gesundheit.

Renzo Galarza (B. Sc.)

Studentische Hilfskraft

Renzo Galarza, B. Sc. Computer- und Systemingenieurwesen, studiert seit Oktober 2020 Angewandte Informatik an der Hochschule Fulda. 

Sabrina Kruse

Studentische Hilfskraft

Sabrina Kruse ist seit 2018 Bachelorstudierende an der Hochschule Fulda im Studiengang Gesundheitsförderung B. Sc.